Es war einmal…

Seit 2018 arbeite ich in der Serie „You forgot the rubbish in Africa“ mit Altplastik, das von Müllhalden in der Umgebung meines Senegalesischen Ateliers gesammelt wird. Das Material ist Thema und zugleich reduziert auf seine Farbigkeit. Es entstehen in ihrer Schönheit paradoxe Bilder – wie eine Hommage an die bedrohte Natur und Kultur Afrikas.
Der in Afrika weitgehend sichtbar bleibende Plastikmüll verschwindet in Deutschland via Gelber Sack aus den Augen der Konsumenten. Das im Juli 2021 europaweit in Kraft tretende Verbot einiger Einwegplastik-Artikel ist ein Anfang, das Problem damit aber noch nicht gelöst. Deshalb setze ich meine Arbeit in Deutschland fort. Hier ist nicht das Wegwerfen Thema sondern vielmehr die bedenkenlose Benutzung.
„Warum benutzen wir Einwegplastik – was ist daran positiv?“ Mit diesen Worten habe ich in Deutschland eine kleine Umfrage gestartet und darum gebeten, mir ein entsprechend positiv belegtes Adjektiv zu nennen. Die Antworten bilden die Basis für meine neue Serie „Es war einmal…“. Im Jahr 2021 sind dazu die ersten Bilder entstanden.

…bequem
2021
Altplastik/Eisen/Kaninchendraht
50 x 50 cm
…hygienisch
2021
Altplastik, Watte/Eisen/Kaninchendraht
40 x 60 cm
…stabil
2021
Altplastik/Eisen/Kaninchendraht
40 x 60 cm
…schnell
2021
Altplastik/Eisen/Kaninchendraht
50 x 50 cm